Sind wir nicht alle ein bisschen Markenflittchen?

social media lilli hollunder Werbung advertising influencer marken blogger littlehero

Es begann alles so vielversprechend.

Hübsche junge Frauen stellten uns auf ihren Blogs und Instagram-Seiten ihren ganz persönlichen Geschmack vor.

Man bekam Tipps, von welcher Marke der Anhänger stammte, Geheimtipps, wo das coole T-Shirt zu finden war, geheimere Geheimtipps, ob Karo-Muster kommenden Winter an den Körper oder in die Tonne gehörte.

Es wurde mehr gezeigt als nur Klamotte. Denn jedes äußere Erscheinungsbild spiegelt eine Persönlichkeit wieder.

Wenn aber mit steigender Followerzahl die Firmen kommen und mit ein paar hübschen Scheinen wedeln, wird aus der Präsentation des eigenen Geschmacks mal ganz schnell eine ewige Werbesendung.

Wie soll man bei der Flut an Kooperationen, die ein Blogger mit sich bringt, dann noch unterscheiden:

Mag er das wirklich? Oder wird er einfach nur gut bezahlt?

Ich habe vor kurzem die 8000er Marke auf Instagram geknackt. Als so genannter Mikro-Influencer bekomme auch ich jetzt hin und wieder mal Angebote.

Und ich würde lügen, wenn ich nicht sagen würde, dass es verlockend ist, mal eben schnell ein wenig Geld zu verdienen, indem man ein, zwei Fotos postet.

Ich verstehe, dass es schwer ist nicht zum Markenflittchen zu werden.

Ich weiß nicht, wie es euch geht. Mich jedenfalls langweilen die vielen erfolgreichen Blogger.

Von Individualität kann da keine Rede mehr sein.

Sie tragen alle dieselben Klamotten. Neben ihrem Kaffee-Art-Cappuccino findet sich immer wie zufällig eine teure Handtasche. Heute laufen sie für die edelsten Designer über den Laufsteg und morgen werben sie für Gesundheitsschuhe.

Ist das noch glaubwürdig?

Ich kann weder erkennen, wofür sie wirklich stehen, noch denke ich, dass dieses Modell auf lange Sicht Erfolg hat.

Die Kunst ist es sich treu zu bleiben und nicht mal eben kurz Fan von einem Pullover zu sein, den ich im wahren Leben noch nicht mal meiner Oma andrehen würde.

Daher verspreche ich hiermit feierlich, meine geliebten Millionen Follower, die ihr mich liebt und bewundert und am liebsten die Luft atmen würdet, die ich atme, dass ich Lilli Adler-Hollunder, geboren im schönen Leverkusen im herrlichen Monat Mai, in dem die Knospen mein Herz zum Leuchten bringen, meinen exzellenten ganz eigenen Geschmack auf ewig zu lieben und zu achten und euch nur Dinge ans Herz legen werde, die mir wirklich, wirklich gut gefallen und/oder ich so außerordentlich gut bezahlt werde, dass ich nicht nein sagen kann.

Schenkelklopfer, kleiner Scherz…

Im Ernst, sich in dieser ganzen noch so jungen Social-Media-Welt treu zu bleiben, ist eine riesen Herausforderung. Aber ich bin mir sicher, dass es der Trend von morgen ist!

Meine Top 5 Markenflittchen-Momente bei Instagram

#1: Klosteine auf offener Straße

Nicht nur was für Heimscheißer! Der neue Klostein… mobil, drahtlos und ultra süß!

🦄💕Giveaway💕🦄Hallo meine Lieben, wie ihr wisst, bin ich ja immer ganz weit vorne, was die neusten Drogerie-Produkte angeht. So konnte ich auch an diesen ultra süßen #domestospower5 nicht vorbeigehen. Diese wird es allerdings nicht nur in der Drogerie geben, sondern auch bei Kaufland und REWE zum Beispiel. Die limitierte Edition gibt es von November-Dezember in den Versionen #einhornpower5 🦄oder #flaminogpower5 zu kaufen. Die Farben machen definitiv gute Laune und der Duft ist super frisch. 🦄💕Falls ihr auch ein Paket aus beiden Versionen gewinnen wollt, kommentiert einfach mit eurem Lieblingstier-Emoji💕 Viel Glück 🍀✊🏻 Das Gewinnspiel endet morgen um 22 Uhr🔚 die Gewinner werden per DM benachrichtigt💌 Werbung* #giveaway #giveaways #gewinnspiel #drogeriehaul

A post shared by Tatjana Witte (@tatjana_pastellrose) on

#2: Rührgerät auf offener Straße

Das hätte ich sein können! Nur dass ich meine KitchenAid mit ins Fitnessstudio nehme.

#3: Mobiler Drucker auf Katze

11.000 Likes???? Dafür????

#4: Parfum unauffällig in die Kamera halten

Bei dieser Offenbarung der Liebe kann man nur dahinschmelzen. Huch, ich habe fast das Parfum nicht bemerkt.

#5: Im Pool Zähneputzen

Eiskalt, elegant, wild und stolz…danach geht er im Pool aufs Töpfchen…

Das könnte dir auch gefallen

17 Kommentare

  • Beantworten
    Jenson
    8. Dezember 2017 um 16:22

    Lilli,
    classics of today
    are
    classics of tomorrow

  • Beantworten
    Rica
    8. Dezember 2017 um 17:32

    Einfach nur herrlich! Daumen ganz weit nach oben!

    • Beantworten
      Lilli Hollunder
      22. Dezember 2017 um 15:39

      Gracia, danke, grazie, tnx :))

  • Beantworten
    Ann-Christin
    8. Dezember 2017 um 18:14

    Ich liebe deine Blogs. Dieser ist auch mal wieder super geschrieben und beschreibt das, was ich mir manchmal bei den sogenannten ‚Influencern‘ denke. Da sprichst du mir aus der Seele. Mach weiter so, freue mich schon auf den nächsten Blog von dir 😊😊

    • Beantworten
      Lilli Hollunder
      22. Dezember 2017 um 15:36

      Vielen Dank!!!

  • Beantworten
    GenervtvonAds
    8. Dezember 2017 um 20:19

    Endlich sagt es jemand!! Es geht mir tierisch auf den Keks!! Nein viel mehr noch komme ich aus dem Kotzen nicht mehr heraus!! Am schlimmsten ist doch, dass die Leute solche Bilder auch noch liken?! Was stimmt mit denen nicht? Ich habe aufgehört solchen Mist zu unterstützen, indem ich auf ein Herz drücke.. würden das mehr Leute tun, würde uns so ein Mist auch künftig erspart geblieben… Ich fordere hiermit:hört auf den Like-Button zu drücken, wenn sich dahinter Werbung befindet.. und du mach weiter so!

    • Beantworten
      Lilli Hollunder
      22. Dezember 2017 um 15:38

      Auf der anderen Seite muss man vielleicht auch die Follower verstehen, die auf das Herz drücken…ich glaube, viele träumen sich damit hin und wieder mal in ein anderes Leben… Wichtig ist grundsätzlich, denke ich, dass man die Dinge hinterfragt… Danke für deinen Comment und ho ho ho 🙂

  • Beantworten
    Silke
    8. Dezember 2017 um 20:42

    Scheiß die Wand an – Großartig! Danke dafür… 😄

    • Beantworten
      Lilli Hollunder
      22. Dezember 2017 um 15:36

      :))

  • Beantworten
    Nibjoni
    8. Dezember 2017 um 21:15

    Liebe Lilli,

    Du hast sowas von recht!!!!

    Deswegen folge ich glaube ich auch nur 20 Leuten oder so. Meinen beiden Jungs und ein paar Schauspielern (Outlander 😌) Und einem Fußballspieler …. huch es ist aber nicht René…. aber der ist ja Torwart 😊
    Eine schönes Wochenende
    GLG
    Nibjoni

  • Beantworten
    Nina
    9. Dezember 2017 um 6:02

    Sehr sehr geil! Du sprichst mir aus der Seele!

  • Beantworten
    Jenson
    9. Dezember 2017 um 16:01

    Liebe Lilli,
    wann beglückst Du uns hier eigentlich mal mit einem Liedlein?
    Bei Deiner Hochzeit im Duett war das ja noch verbesserungswürdig….. 🙂
    …und dass Du heimlich übst haben wir ja gelesen. *ggg*

    Was weihnachtliches würde so toll passen?

    Los gib Dir nen Ruck und lass uns hören!

    Wer meiner Meinung ist Bitte anschließen! :-))

    Liebste Grüße nach Stuttgart Vh und einen schönen 2. Advent!

    Jenson

  • Beantworten
    Jenson
    9. Dezember 2017 um 17:19

    …Alternativ auch gerne die klingonische Nationalhymne….😁

  • Beantworten
    JOCHEN
    11. Dezember 2017 um 16:50

    … schließe mich vorbehaltlos 🙂 JENSON an
    LG, Jochen aus Mainz

  • Beantworten
    Jenson
    13. Dezember 2017 um 9:07

    May the Force be with you.

    • Beantworten
      Lilli Hollunder
      22. Dezember 2017 um 15:35

      🙂

  • Beantworten
    maike lisa
    20. Dezember 2017 um 16:40

    Ein Hoch auf dich liebe Lilli,

    Du bist grandios und eine Bereicherung für die so schnöde „Fußballerfrauenwelt“!
    Ich spreche leider aus Erfahrung 😂
    Mach bitte weiter so !🙌

    Liebe Grüße,
    MaikeLisa

Hinterlasse ein Kommentar